Sie wollten schon immer mal nach Jerusalem?

Städtereise
Jerusalem mit Muße genießen
1.8. bis 7.8.2017
In Zusammenarbeit mit dem Interreligiösen Forum Speyer


Bildgalerien: Jerusalem 2016    Jerusalem 2015    Jerusalem 2013    Jerusalem 2012


Es gibt viele Israel-Reisen, aber nur wenige die sich ganz auf die heilige Stadt konzentrieren. Und kaum eine Reise bietet eine Unterbringung inmitten der historischen Altstadt.

Das Motto „Jerusalem mit Muße genießen“ deutet es schon an: Mehr Zeit und intensives Erleben dieser extrem vielfältigen Stadt.

Vormittags besichtigen wir alle wesentlichen Stätten der drei Weltreligionen und der Geschichte der Stadt. Die Nachmittage sind frei für eigene Erkundungen.

Was ist geplant?

Was werden wir sehen?

Tempelberg, Felsendom, Al-Aqsa-Moschee (beide nur außen), Klagemauer, Jüdisches Viertel, Via Dolorosa, Grabeskirche, Erlöserkirche, Muristan, Basar, Cardo, Kidrontal, Garten Getsemane, Kirche der Nationen, Kirche Maria Magdalena, Dominus Flevit, Marias Grab, St. Anna und Bethesda, Äthiopische Kirche, Mahane-Yehuda-Markt und vieles andere mehr.

Warum im Sommer? Ist es da nicht zu heiß in Israel?

Jerusalem ist nicht typisch für Israel. Aufgrund seiner Höhenlage (auf ca. 800m Meereshöhe) und des Wüstenklimas kommt man als Bewohner einer feuchten Tiefebene mit 27-35 Grad im knochentrockenen Jerusalem besser zurecht als hier in Speyer. Sonnenschutz und Kopfbedeckung benötigt man dennoch.

Im Sommer ist Nebensaison in Jerusalem. Keine christlichen und jüdischen Feiertage und die Stadt bleibt von den üblichen Touristenströmen wenigstens etwas verschont.

Haben Sie Interesse oder noch Fragen? Bitte melden Sie sich bei mir per E-Mail, telefonisch oder per Post.

Ihr Andreas Niggemann